Fechtclub Blankenese

Blankeneser MTV von 1883 e. V.

Mitmachen

Schritt 2

Vier mal kostenloses Probetraining genießen.



Die Anfänge

Egal, ob Vorkenntnisse bestehen oder nicht: Wir führen unsere Fechter von den ersten zaghaften Fechtschritten bis zum erfolgreichen Turnierfechten.
Wir beginnen mit dem kleinen Einmaleins des Fechtens, von der Grundhaltung und ersten Paraden über die wichtigsten Regeln an der Fechtbahn bis hin zu präzisen Angriffen.
Oft ist es sogar möglich, gleich beim ersten Training das ein oder andere Freigefecht zu bestreiten und echte Wettkampfluft zu schnuppern.

Die Waffen

Es gibt im modernen Sportfechten drei Waffentypen: Das Florett, den Degen und den Säbel (von l. nach r.). Sie unterscheiden sich in Aussehen, Handhabung und der gültigen Trefferfläche auf dem Gegner. Fechter bis 12 Jahren kämpfen mit sog. Miniwaffen, die verkleinerte Versionen der normalen Waffen darstellen.
Alle Fechter beginnen bei uns mit dem Florett, der technisch anspruchvollsten Waffe, und werden bis zur Fechtprüfung (auch Tunierreifeprüfung genannt) vornehmlich darin unterrichtet.
Unser genereller Trainingsschwerpunkt liegt auf Florett und Degen.

Trainingsablauf

Dienstags trainieren von 18 - 20:30 Uhr vor allem Kinder und Anfänger. Wir beginnen zum Aufwärmen in der Regel mit einer Runde paar Spielen um warmzulaufen. Es folgen Dehnen, Koordination und Beinarbeit
Im Anschluss wird dann unter Aufsicht der Trainer geübt und gelernt.
Das Gelernte wird in Partnerübungen vertieft und im Freigefecht verfestigt.
Neben Partner- & Gruppenübungen stehen auch Einzellektionen für das individuelle Lernen auf dem Plan

Donnerstags trainieren Fortgeschrittene und Ältere von 19 - 21.15 Uhr. Hier werden Techniken gelernt, die über die einfachen Grundlagen hinausgehen. Im Fokus steht das selbständige Fechten, darüber hinaus lernen die Fechter das eigenverantwortliche Aufwärmen, ebenso wie das Jurieren von Gefechten.


Weiterführend

Besonders engagierten Fechtern bieten wir an, dass sie kostenlos Kampfrichter-Lehrgänge des Landesverbandes besuchen können. Auch gesonderte Trainingseinheiten abseits der regulären Zeiten sind nach Absprache möglich.
Zum Fechten gehört zudem, dass man mit der genutzen Ausrüstung umzugehen weiß. Fähigkeiten wie das Reparieren von Waffen und Körperkabeln können unter Anleitung trainingsbegleitend erlernt werden.