Fechtclub Blankenese

Blankeneser MTV von 1883 e. V.

Fechtlexikon


Säbel

Ursprünglich aus dem indo-persischen Raum stammed, entwickelte sich der Säbel ab dem 18. Jahrhundert zur repräsentativen Offizierswaffe. Der moderne Sportsäbel hat mit dem historischen Säbel aber nicht mehr sonderlich viel gemein.
Mit dem Säbel kann man sowohl durch das Treffen mit der Spitze, als auch mit der Längsseite der Klinge gültige Treffer erzielen. Deshalb benötigt er auch keine eindrückbare Spitze wie Florett und Degen, da die ganze Klinge (gültig) leitet.

Technische Daten
Hieb- & Stichwaffe, Trefferfläche: Körper überhalb der Gürtellinie (Ausnahme: Hände, Hinterkopf), Länge: 105cm, Blockadezeit: 120ms, Trefferanzeige durch Schließen des Stromkreises

Bestandteile


Siehe auch: Fechtwaffen, Degen, Florett