Fechtclub Blankenese

Blankeneser MTV von 1883 e. V.

Fechtkino

Der Kampf mit der Klinge beschäftigt die Menschheit schon seit Urzeiten, das spiegelt sich unter anderem auch in künstlerischen Machwerken wieder, seit der Moderne auch gerne in Filmen. Von letzteren haben wir eine kleine Auswahl von stilvollen Klassikern zusammengestellt, die untenstehend anzusehen sind. Falls ein wichtiger Film fehlten sollte, freuen wir uns natürlich sehr über eine Nachricht!
Fluch der Karibik
2 Std., 23 Minuten2003ab 12 Jahren
Hufschmied Will Turner (Orlando Bloom) liebt die Gouverneurstochter Elizabeth Swann (Keira Knightley) seit seiner Kindheit. Als die bezaubernde junge Frau von Captain Barbossa (Geoffrey Rush) entführt wird, zögert Will keine Sekunde mit dem Beginn der Befreiungsaktion. Dumm nur, dass die Landratte nicht gerade dafür prädestiniert ist, auf eigene Faust ein Schiff voller blutrünstiger Piraten zu verfolgen. Er braucht Hilfe und schließt aus diesem Grund einen Pakt mit dem gefangenen Piraten Captain Jack Sparrow (Johnny Depp). Will befreit Sparrow aus seiner Zelle und gemeinsam macht sich das ungleiche Paar an die Verfolgung der "Black Pearl". Ein rasantes Piratenabenteuer nimmt seinen Lauf, in dem nicht jeder Freibeuter das ist, was er zu sein scheint...





Quelle: Filmstarts
Die Musketiere
1 Std., 47 Minuten1974ab 12 Jahren
Paris im Jahre 1625: Bauernsohn d´Artagnan (Michael York) will der königlichen Leibgarde beitreten. Anfangs wegen seiner einfachen Herkunft verspottet, verschafft er sich mit seinen Fechtkünsten schon bald Respekt und schließt sich den berüchtigten Musketieren Athos (Oliver Reed), Aramis (Richard Chamberlain) und Porthos (Frank Finley) an.
Als Lady de Winter (Faye Dunaway) einen dramatischen Machtkampf um die französische Krone beginnt, müssen die vier Musketiere ihr ganzes Können aufbieten, um den Sturz des Königs zu verhindern – sie kämpfen dabei nicht nur für sich selbst, sondern Einer für Alle, und Alle für Einen.




Quelle: Studiocanal
Die Kinder des Fechters
1 Std., 35 Minuten2015ab 0 Jahren
Auf der Flucht vor Stalins Geheimpolizei versteckt sich der junge Fechter Endel als Sportlehrer in einem kleinen Küstenstädtchen in Estland. Nur langsam freundet er sich mit seinem Schicksal in der Provinz an. Er beginnt sich auf die Schüler einzulassen und verliebt sich in seine Kollegin Kadri. Zunehmend wird ihm klar, dass er für die Kinder viel mehr ist als nur ein Lehrer.
In der schwierigen Nachkriegszeit wird er für viele von Ihnen zum Vaterersatz und sein tägliches Fechttraining zum wichtigen Lichtblick in einer entbehrungsreichen Kindheit. Doch Endel muss lernen, dass Glück auch Verantwortung bedeutet und Kinder Träume haben, die von Erwachsenen manchmal ein hohes Risiko verlangen. Als die Kinder an einem Fechtwettbewerb teilnehmen wollen, muss Endel sich entscheiden: Soll er dem Wunsch der Kinder nachkommen und dabei riskieren, verhaftet zu werden oder ihre Hoffnungen und Träume enttäuschen?
Ein Film mit viel Spannung, grandiosen Bildern und voller Herzenswärme.
Quelle: Kick Film
Die Braut des Prinzen
1 Std., 38 Minuten1988ab 6 Jahren
Eine Geschichte von wahrer Liebe und edlen Abenteuern: Um seine geliebte Buttercup (Robin Wright) heiraten zu können, zieht der Stallbursche Westley (Cary Elwes) hinaus in eine Welt voller Schwertkämpfe und Gefahren. Als die schöne Buttercup hört, dass ihr Held getötet wurde, willigt sie traurig ein, den abscheulichen Prinzen Humperdinck (Chris Sarandon) zu heiraten. Doch der totgeglaubte Westley kehrt zurück, um seine Buttercup zu retten…
Ein wundervolles Märchen für die ganze Familie.








Quelle: Twentieth Century Fox
Die Maske des Zorro
2 Std., 17 Minuten1998ab 12 Jahren
Als Zorro kämpfte Don Diego De La Vega mit scharfer Klinge für den einfachen Mann. 20 Jahre sind ins Land gezogen, seitdem sein "Z" die Mächtigen zum letzten Mal im Mark erschüttern ließ, denn Diego sitzt wie ein räudiger Hund im Verließ des grausamen Unterdrückers Don Rafael. Beseelt vom Gedanken an Rache wagt Diego die Flucht. Sein Erzfeind soll endlich dafür büßen, dass er einst Diegos Frau tötete und seine Tochter Elena entführte.
In dem ungeschliffenen Haudegen Alejandro findet er einen idealen Nachfolger. Nach schweißtreibender Ausbildung soll er das "Z" des Zorro wieder aufleben lassen und Don Rafael töten. Es ist ein steiniger Weg, auf den sich Alejandro im Kampf gegen die unerbittlichen Handlanger Don Rafaels einlässt. Doch es ist eine gerechte Schlacht - für die Freiheit und um das Herz der schönen Elena, die zwischen den erbitterten Feinden steht...



Quelle: SONY Pictures
Die Legende des Zorro
2 Std., 10 Minuten2005ab 12 Jahren
Das von Mexiko kontrollierte Kalifornien steht mittlerweile unter dem Befehl des US-Militärs. Es stehen Wahlen bevor, bei denen entschieden wird, ob Kalifornien zu den Vereinigten Staaten gehören soll. Vor acht Jahren hat Zorro (Antonio Banderas) im Kampf gegen den ruchlosen Gouverneur Montero gezeigt, wo der Säbel hängt. Die letzten Jahre lebte er zurückgezogen und unerkannt mit seiner Frau Elena (Catherine Zeta-Jones) und dem gemeinsamen Sohn Joaquin (Adrian Alonso) in San Francisco.
Doch so ganz kann er seine Alter Ego nicht ablegen. Als der Bandit Jacob McGivens (Nick Chinlund) eine Urne mit Stimmzetteln stehlen will, wird er von dem maskierte Zorro daran gehindert. Jedoch verliert er dabei seine Maske und wird von Harrigan (Michael Emerson) und Pike (Shuler Hensley) erkannt, die am nächsten Tag seiner Frau einen Besuch abstatten.
Zorro muss seine Maske wohl noch einige Male überstreifen.



Quelle: Filmstarts
Scaramouche
1 Std., 40 Minuten1952ab 16 Jahren
Der Gefahr sieht er kaltblütig ins Auge. Die Winde des Schicksals können ihm nichts anhaben. Andre Moreau will seine Rache, er kämpft für die Französische Revolution. Zunächst muss er den Umgang mit dem Degen lernen. Tagsüber trainiert Andre, wie man pariert und longiert – nachts verbirgt er seine wahre Identität hinter der Maske des Bühnenclowns Scaramouche. Auf dem Höhepunkt der Handlung kommt es zu einem mitreißenden Fechtduell, dass zu den berühmtesten Actionsequenzen der Filmgeschichte zählt.









Quelle: Warner Bros. Entertainment